2019 -> 2020

Das Jahr 2020 ist ja jetzt schon ein paar Tage alt und eigentlich – ausreden, ausreden 😉 Hier jetzt endlich der obligatorische Blick zurĂŒck und nach vorne.

RĂŒckblick 2019

Das Jahr 2019 begann fĂŒr mich vielversprechend, ich plante die Teilnahme am 10 und 15km Lauf der OberpfĂ€lzer Winterlaufserie. Beide LĂ€ufe [1,2] verliefen sehr erfolgreich und meine Form war absolut ansteigend. Zu dieser Zeit trainierte ich 4x die Woche mit einer Intervalleinheit und einem Longrun. Diesen Schwung wollte ich mitnehmen in die Vorbereitung zum Halbmarathon in Regensburg und die Frequenz noch einmal etwas steigern, um die 90 Minutenmarke anzugreifen. Ich plante also eine zweite Intervalleinheit pro Woche zusĂ€tzlich und machte mich auf den Weg. Die Vorbereitung verlief soweit auch ganz gut. Leider hatte ich dann beim Regensburg Halbmarathon mein erstes DNF. Die Tatsache, dass ich das Rennen nicht zu Ende laufen konnte hat mich nachhaltig verwirrt und zum nachdenken gebracht. Nachdem ich nun ein paar Ärzte abgeklappert habe um auszuschließen, dass es was gesundheitliches war, denke ich nun, dass mein Sweetspot bei 4 Trainingseinheiten pro Woche liegt und dass der Plan wohl doch etwas zu intensiv war. Vor allem wenn noch berufliche Reisen dazu kommen, wird es schnell zu anstrengend. Das hat mich nun dazu veranlasst meinen Trainingsplan nochmals zu ĂŒberarbeiten, dazu aber in einem weiteren Artikel mehr.

Im Oktober stand dann noch das Schweinehunde Main-Event an. Die Vorbereitung darauf ging ich sehr bedacht und locker an, schließlich kam Mitte September auch unser erster Sohn auf die Welt und das Laufen rĂŒckte in der PrioritĂ€t eine Stufe nach hinten. Am Ende war es ein schöner Tag und ein schöner Lauf ohne Ambitionen auf eine Bestzeit: Bericht.

 

Ausblick 2020

FĂŒr 2020 steht ganz klar das Wort „KontinuitĂ€t“ im Vordergrund. Ich versuche das Laufen so gut wie möglich in den Alltag mit unsrem Sohn zu integrieren und mindestens immer 3 LĂ€ufe pro Woche machen. Ich hoffe, dass ich ab MĂ€rz dann auch mit ihm im Babyjogger unterwegs sein kann. Als Ziele habe ich mir jetzt mal grob einen FrĂŒhjahrs 10k und einen Herbsthalbmarathon vorgenommen. FĂŒr den FrĂŒhjahrs 10k plane ich 2 Mesozyklen als Vorbereitung und hoffe dass ich damit meine 10k-Zeit wieder auf Vordermann bringe. FĂŒr den Herbsthalbmarathon plane ich 3 Mesozyklen, allerdings mit einer VerlĂ€ngerung der Mikrozyklen von 7 auf 9 Tage, dazu aber spĂ€ter etwas ausfĂŒhrlicher mehr dazu.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklÀrst Du dich mit der Speicherung und Nutzung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden [DatenschutzerklÀrung]