OWC 2018 – 10km Lauf am Steinberger See

Heute stand für mich der 10km Lauf bei der Oberpfälzer Winterlaufchallenge auf dem Plan. Vorgenommen hatte ich mir irgendwas unter 45 Minuten in Richtung 40.

Die Bedingungen waren eher sub optimal. Leichter bis mäßiger Schneefall, knapp über Null. Die Strecke schneebedeckt und matschig, ich dachte mir also schon, dass es mit der 40er Zeit wohl nix werden würde. Ich bin den Lauf auch direkt aus dem Training gelaufen und beim Einlaufen merkte ich, dass die Beine doch etwas unrund wirkten.
Der Start befand sich am Gasthaus Seeblick, sehr schön am Steinberger See gelegen. Der ‘Streckensprecher’ sagte, dass sich ca 330 Leute angemeldet hatten, dafür ging die Startnummernausgabe recht flott (Ich merke gerade, ich hätte mehr Bilder machen sollen 😉 ). Pünktlich zum Start um 11 Uhr waren alle an der Startlinie. 
Wir liefen also los. Ich versuchte mich auf den ersten Kilometern an meiner 4-4:10/km Pace bzw 270 Watt zu orientieren. Leider ging es die ersten 3 Kilometer auf matschigen Wegen stetig bergan, was ich dann schnell merkte und mein Tempo etwas drosseln musste. Etwa bei der Hälfte ging es dann auf eine Flache 2km Passage mit Teerstraßen, die waren auch gut geräumt. Dort konnte ich mich etwas erholen, bevor es wieder auf die Waldwege ging. Die zweite Hälfte des Laufes war dann wieder besser. Es ging bergab, wodurch ich mich etwas erholen konnte und dabei das Tempo stabilisieren: KM7: 04:49, 8: 04:40, 9: 04:37, 10: 04:12.
Am Ende lief ich mit einer Zeit von 44:39 ein. Ich muss sagen unter den gegebenen Umständen bin ich durchaus damit zufrieden. Es ist ja noch früh im Jahr.

Dieser Lauf sollte ja auch dazu dienen, meine FTP anzupassen. Mit den 44:39 auf 10km liegt diese jetzt bei 3,74 Watt/kg (256 W) und meine VO2max bei 52,17 ml O2/kg/min. Mal schauen wie sich das weiterhin entwickelt.

In diesem Sinne bis zum nächsten mal.

Euer Stefan