Critical Power Test

Es gibt bessere Tage um seine Laufleistung zu evaluieren als den Tag nach dem Super Bowl ;). Allerdings wollte ich das sonnige Wetter und den Urlaubstag ausnutzen und nach dem Aufwärmen ging es auch ganz gut. Das Protokoll, welches von Stryd geliefert wird, um seine Critical Power zu ermitteln, ist folgendes:

1. Warm up for 5 minutes. Do two to three 100-meter strides at approximately 80% maximum effort during warm up to enhance the blood circulation and ready your muscle for intense use.
2. 800 meters Easy-pace run. Two laps on a 400-meter track, please use the innermost lane. Run at an easy pace, such that you can comfortably maintain conversation.
3. Warm up for another 5 minutes.
4. 1200 meters Maximum-effort run. Run at a consistent pace throughout the test, but so that you are nearly exhausted at the end of the test.
5. Recovery for 30 minutes. Throughout the 30-minute recovery period, the runner should walk or jog slowly.
6. 2400 meters Maximum-effort run. As was the case for the three-lap run, it is important to maintain a consistent pace during this run instead of dramatically changing pace (and effort) during the run.
7. Cool down.

Am Ende hat man also die Daten von einem 800m easy-pace run (Watt und Zeit), von einem 1200m max-effort run (Watt und Zeit) und die Daten eines 2400m max-effort run.

Fig 1: Critical Power Test: Ergebnisse

Diese Werte trägt man dann in den Einstellungen ein (Fig 1). Die Benutzung der Stryd Seite ist für meinen Geschmack noch etwas umständlich… Und am Ende bekommt man seine Critical Power mit den entsprechenden Trainingszonen (Fig 2).

Fig 2: Trainingszonen

Diese decken sich in etwa mit den Trainingszonen aus ‚The Secret of Running‚. Daher fühle ich mich eigentlich sehr wohl damit…

Soweit ich es jetzt verstanden habe ist die Critical Power die Leistung die man an der Laktatschwelle (also Übergang von aerob zu anaerob) bringen kann. Wohingegen die FTP (Functional Threshold Power) die Leistung ist die man eine Stunde lang aufrecht erhalten kann. Nach meinem Gefühl sollten diese Werte recht nah beieinander liegen, was sie bei mir auch tun.

In diesem Sinne bis zum nächsten mal.

Euer Stefan

 

(**Ich habe den Stryd-Powersensor selbst bezahlt und will hier nur meine Erfahrungen damit schildern.)