Road to Stockholm – Start

Heute geht sie also los, die direkte Vorbereitung auf den Halbmarathon in Stockholm (Um den Druck aufrecht zu erhalten, habe ich mich schonmal angemeldet). Mein Training bis zum Halbmarathon ist in 3 Phasen geteilt, mein Plan ist es nun nach jeder Phase ein kleines Fazit zu ziehen und es hier zu veröffentlichen. Das soll mir dabei helfen, die einzelnen Phasen und das Training im allgemeinen besser bewerten zu können und auch die Motivation hoch zu halten. Denn wenn man es mal niederschreibt ist es doch etwas anderes als wenn man nur so vor sich hin trainiert.

Nun zur anstehenden Phase 1: Seit dem ich den Trainingsplan dazu gemacht habe, habe ich noch etwas an ihm gefeilt und ihn ein wenig verändert. Nach dem Urlaub hatte ich noch 2 Wochen Zeit bis zum Start von Phase 1, die erste Woche habe ich für Läufe im Grundlagentempo genutzt (um wieder richtig in den Rhythmus zu kommen). In der jetzt folgenden zweiten Woche habe ich schon mal eine kurze Intervalleinheit eingeschoben (Morgen, 4x400m Intervalle), um mich für die erste Woche der Phase 1 vorzubereiten.

Dort habe ich vor allem 400m Intervalle auf der Bahn als Qualitätseinheiten und GA1-Läufe auf dem Trainingsplan. Im Vergleich zur Version von Mitte April habe ich die zweite Intervalleinheit einer Woche (Freitags) jetzt jedoch durch ein Pyramidentraining auf der Bahn ersetzt (200-400-600-[800]-600-400-200m). 2x 400m Intervalle pro Woche schien mir dann doch etwas zu eintönig. Auch habe ich die letzte Intervalleinheit in jeder Phase durch eine Intervalleinheit aus der nächsten Phase ersetzt um schon mal in diese ‚hinein zu schnuppern‘.

Phase 1 besteht also jetzt aus 24 Trainingseinheiten, 277 km, 1694 TSS und geht bis Mitte Juli. Das sieht dann im Detail so aus:

Phase 1
Phase 1

Ich melde mich dann wieder um davon zu berichten :).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.