Oberpfälzer Winterlaufchallenge – 15km

Heute stand, zum Abschluss der 2019er Pre-Season, der 15km Lauf im Rahmen der Oberpfälzer Winterlaufchallenge an. Diesen Lauf bin ich letztes Jahr schon gelaufen, daher bot er eine gute Möglichkeit meine Form und auch das Training zu überprüfen.

Die Bedingungen waren nahezu perfekt. Es hatte 3-4 Grad, war trocken und etwas sonnig. Mein primäres Ziel war es meine Kilometer-Pace von 4:20 min/km vom letzten Jahr zu verbessern und den Wettkampf in unter einer Stunde zu absolvieren. Dazu wollte ich immer knapp über oder unter meiner FTP (gestrichelte Linie) laufen. Wie man unten sehen kann, gelang mir das ganz gut.

Die Strecke war eine Mischung aus Teer- und Feldwegen. Der erste Kilometer ging dabei über eine Kartbahn. Ich versuchte bedacht zu laufen, leider gelang mir das auf der „Rennstrecke“ nicht sehr gut und der erste Kilometer war mit 4:04 min/km auch etwas zu schnell. Danach ging es noch einen weiteren Kilometer leicht bergab und schön langsam pendelte ich mich im geplanten Bereich ein. Danach gelang es mir ganz gut die angestrebten Watt und Paceberieche einzuhalten. Die Runde um den Murner See war dann auch sehr schön und die Wege weder rutschig noch vereist. Ein wenig Respekt hatte ich noch vor den Bergaufpassagen kurz vor Schluss. Aber ich hatte, dank guter Renneinteilung, noch genug Körner übrig und habe nicht viel Zeit verloren. Die letze Runde ging dann wieder über die Rennstrecke, wo ich nochmal ordentlich Gas geben konnte um am Ende mit 58:37min über die Ziellinie zu laufen.

Nun ist die Pre-Season also vorbei und nächste Woche steht erstmal eine Ruhewoche an. Ab 05. März beginnt dann die Vorbereitung auf den Regensburg Halbmarathon am 02.06.. Die Form scheint schon jetzt zu stimmen, denn heute konnte ich meine 10km Zeit auf 41.28min verbessern und den Wettkampf im Verglich zu letztem Jahr 10 s/km schneller laufen obwohl die CTL mit 38 genau gleich war.

Jetzt heißt es aber erstmal die Füße hochlegen und etwas entspannen!