Stefan Dillinger

Die etwas anderen Begleitapps zum Laufen

Jan 23, 2023
3 minutes

Die Liste der Apps oder Tools um seine Laufleistung zu analysieren ist lang: Strava, Stryd, Runalyze, WKO, to name a few. Heute möchte ich mal auf andere Tools eingehen, über die ich in den letzten Wochen gestolpert bin, die einen zum Laufen motivieren können und jeweils einen anderen Aspekt des Laufens betrachten.

Summitbag

Das neueste Tool auf meiner Liste ist Summitbag. Wie der Name erahnen lässt geht es darum „Summits“ (also Gipfel) zu „baggen“ (also in die Tasche zu stecken). Dazu muss man sich anmelden und seinen Account mit Strava verbinden, danach werden die letzten 100 Aktivitäten (die Premiumversion für 15€/Jahr importiert die komplette History) geladen und Gipfel automatisch erkannt. Bei neuen Aktivitäten werden die Gipfel dann auch in die Kommentare geschrieben. Am Ende wird das Ergebnis grafisch in einer Karte dargestellt oder die Gipfel in einer sortierbaren Liste angezeigt (siehe Bilder unten). Grade für Trailläufer ein schönes Tool um die gelaufenen Gipfel im Auge zu behalten.





Statshunters

Meine nächsten beiden Tools verfolgen das Ziel den Läufer dazu zu animieren ausgetretene Wege zu verlassen und einfach mal neue Wege in der Nachbarschaft zu erkunden. Das erste Tool ist Statshunters. Das Ziel hier ist es so viele Kacheln wie möglich laufend zu verbinden und am Ende ein maximal großes zusammenhängendes Quadrat zu bilden. Eine Kachel ist ca. eine Quadratmeile groß (hier die exakte Definition), die Größe schwankt aber je nachdem wo man sich genau auf der Erde befindet. Hat man einmal einen Fuß in diese virtuelle Kachel gesetzt zählt sie als gelaufen. Mein aktueller Max Square ist 16 (4x4) Tiles groß. Ich denke ähnliche Funktionen gibt es auch in anderen Tools/Apps, mir ist es zumindest aus Runalyze bekannt.



Wandrer.earth

Einen etwas anderen Ansatz verfolgt Wandrer.earth. Hier geht es nicht darum eine möglichst große Fläche abzudecken sondern möglichst viele Straßen der Heimatstadt abzulaufen, was für das Laufen evtl. etwas sinnhafter sein mag. Natürlich gibt es auch hier wieder Leaderboards und die übliche gamification. Ein Wermutstropfen hier ist allerdings die Genauigkeit des GPS, welche manchmal komische Blüten treibt und auf der Standardstrecke auf einmal neue abgelaufene Wege identifiziert. Mein aktueller Stand ist, dass ich 6% von Straubing erkundet habe 😅.



Raceday.me und Runverter.io

Aus der Feder des gleichen Entwicklers stammen die Seiten raceday.me und runverter.io.
Raceday.me ist sehr nützlich wenn man sich bei einem Wettkampf virtuell von den zu Hause gebliebenen verfolgen lassen will oder den Link auf Social Media teilen will, sodass andere das Rennen verfolgen können.
Runverter.io hingegen ist ein kleines Tool welches Umrechnungen aller Art durchführt. Pace in Wettkampfzeit, es gibt die Möglichkeit Wettkampfzeiten zu extrapolieren, zB von einem 10k Wettkampf auf die theoretische Marathonzeit hochrechnen etc.

Habt ihr noch andere coole Tools, außer den oben genannten und den Standard-Tools zur Analyse des Laufes? Lasst es mich gerne auf Social Media wissen.